Der diesjährige Krampusumzug fand am 2. Dezember 2018 am Hauptplatz in Arnfels statt. Zahlreiche Besucher aus Arnfels und Umgebung durften wir auch in diesem Jahr bei dieser Tradtionsveranstaltung begrüßen. Highlight des schaurigen Treibens waren die Haslacher Perchten mit ihrer tollen Show und der Nikolaus der mit Geschenken für die Kleinsten aufwartete.

 

View the embedded image gallery online at:
http://arnfels.bfvlb.org/aktuelles#sigFreeIdd709293811

Am 26.Oktober wurde von der Feuerwehr Arnfels ein Wandertag durchgeführt. Die Wanderung über den Eichberg führte vom Rüsthaus Arnfels nach Maltschach und danach weiter zum Buschenschank Körbler vlg. Glus. Nach einer kurzen Rast in der herrlichen Herbstsonne wurde der Fußmarsch Richtung Eichberg bei fast spätsommerlichen Temperaturen fortgesetzt. Angekommen bei der nächsten Station dem Buschenschank Skringer vlg. Ranz ging es für die abenteuerlustigen Teilnehmer weiter zum Seilgarten. Nach der spannenden Tour mit 6 Seilrutschen und einer Riesenschaukel endete der Wandertag mit einer herrlichem Jause und köstlichem Wein.

 

View the embedded image gallery online at:
http://arnfels.bfvlb.org/aktuelles#sigFreeId8dfde189c8

Am Dienstag, dem 7. August 2018 führte uns der alljährlich vom Bereichsfeuerwehrkommando Leibnitz durchgeführte Ausflug der Feuerwehrsenioren in das Südburgenland, nach Güssing.
Die Reise führte uns über Gleisdorf zur Frühstückspause in die Raststätte Dokl in der Nähe von Gleisdorf. Nach dem Frühstück fuhren wir nach Güssing und besichtigten dort bei einer Führung, die Burg Güssing.
Die Mittagszeit verbrachten wir in der Nähe von Güssing im Ortsteil-Sulz, wo wir ein ausgezeichnetes Mittagessen einnahmen.
Nach dem Mittagsessen wurde das Freilichtmuseum Geresdorf besucht und bestaunt.
Anschließend ging die Fahrt durch die Oststeiermark wieder in Richtung Heimat.
Den kameradschaftlichen Ausklang dieses herrlichen Ausflugstages erlebten wir bei einer zünftigen Jause im Buschen Schank Grabin in Labuttendorf.
Die Feuerwehrsenioren der FF-Arnfels bedanken sich beim Bereichsfeuerwehrkommando für die Durchführung, sowie bei der örtlichen Feuerwehr für die finanzielle Unterstützung dieses wunderschönen Ausflugstages.

 

Text und Foto: EOBM d.S. Josef Hermentin

 

View the embedded image gallery online at:
http://arnfels.bfvlb.org/aktuelles#sigFreeId7a473a127e

Neben einer großen Anzahl von Schulen, den Lehrlings- und Jugendhäusern sowie dem Seniorenwohnheim ADCURA besteht in Arnfels auch in der Lebenshilfe Leibnitz – TWS Arnfels der Bedarf regelmäßig die behördlich vorgeschriebene Räumungs- und Feuerwehrübungen durchzuführen.
Die Tageswerkstatt Arnfels der Lebenshilfe Leibnitz bietet Menschen mit intellektuell höhergradiger oder körperlicher, Sinnes- oder mehrfacher Behinderung die aktive Teilnahme an kreativen und produktiven Arbeits- und Beschäftigungsprozessen sowie Tagesstruktur und Förderung an.
Am Dienstag, dem 16. Oktober war es nun soweit!
Übungsannahme war ein Brand mit starker Rauchentwicklung in der Küche der Tageswerkstatt Arnfels mit einer vermissten Person.
Geübt werden sollte in erster Linie die richtige Alarmierung der Einsatzkräfte, die Räumung des Gebäudes durch die Betreuer aber auch die richtige Einweisung der Einsatzkräfte durch das Hauspersonal. Unter schwerem Atemschutz wurde durch die Feuerwehr Arnfels zuerst die Menschenrettung in Angriff genommen wobei der dichte Rauch und das sehr verwinkelte Gebäude zu einer besonderen Herausforderung werden sollte.
Erst in weiterer Folge wurde die Brandbekämpfung im Kellergeschoss ebenfalls unter schwerem Atemschutz in Angriff genommen.
Nach erfolgreicher Menschenrettung und Brandbekämpfung stand für das Personal der TWS Arnfels noch eine Übung zur Erstbrandbekämpfung mit Feuerlöschern am Programm. Dabei wurden zuvor die Grundlagen im Umgang mit Handfeuerlöschern erklärt, bevor zum praktischen Teil übergegangen werden konnte.
Einen herzlichen Dank ist hier den teilnehmenden Kameraden auszusprechen, welche sich zum Teil Urlaub nehmen mussten, um Dienstag vormittags an einer Feuerwehrübung teilnehmen zu können.
 
 

Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Arnfels besuchte im Rahmen der vom Bereichsfeuerwehrverband Leibnitz angebotenenen Weiterbildungen die Heißausbildung in der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark. Bei der Heißausbildung handelt es sich um eine Einsatzsimulation für Atemschutzgerärteträger bei der unter realen Bedingungen Einsatzszenarien abgearbeitet werden müssen. Ziel der Ausbildung ist, neben dem richtigen Hantieren mit der Gerätschaft, vor allem das Sammeln von Erfahrungen wie sie sonst nur im Einstzfall erlebt werden. 

View the embedded image gallery online at:
http://arnfels.bfvlb.org/aktuelles#sigFreeId9f1154bbec