Sehr geehrte Bevölkerung!

Von der Feuerwehr Arnfels im Zeitraum vom 26. Mai - 17. Juni 2018 eine Haussammlung durchgeführt, um für die Investitionen der Zukunft gerüstet zu sein. Einen Enblick in unsere Arbeit liefert Ihnen vorab der Leistungsbericht 2018.

 

 

Die heftigen Regenfälle der vergangenen Tage gingen auch an Arnfels nicht spurlos vorbei. Auch wenn unser Einsatzgebiet von großflächigen Überschwemmungen verschont geblieben war, waren doch auch die Arnfelser Feuerwehrmänner und -frauen gefordert.

Neben zwei Kellern von Einfamilienhäusern wurde besonders ein Mehrparteienwohnhaus in der Remschnigger Straße getroffen und das gleich mehrmals.

Zunächst war der Keller des Wohnhauses durchwegs mit ca. 10 cm Wasser überschwemmt. Das Oberflächenwasser drang von einem angrenzenden Grundstück über die Kellerfenster in das Gebäude ein. Zusätzlich konnte auch die Kanalanlage die Wassermassen nicht ableiten und das Wasser sprudelte wie aus einem Springbrunnen aus dem Abflusskanal direkt vor den Eingang des Gebäudes wiederrum in das betroffene Objekt.

Am Montag, dem 14.05. kam es wiederrum zu großen Regenfällen. Als Erstmaßnahme wurden die Lichtschächte der betroffenen Kellerfenster mit Planen abgedichtet um eine neuerliches Eindringen der Wassermassen zu verhindern bzw. zu erschweren.

Die großen Regenmassen vom darauffolgenden Tag machten es allerdings notwendig gemeinsam mit den Gemeindebediensteten eine Entlastungrinne für das Objekt zu graben und das Gebäude mit Sandsäcken vor den Wassermassen zu sichern.

Erst am Donnerstag war es uns dann möglich die wirkliche Ursache zu finden. So wurden sämtliche Abwasserschächte geöffnet und bemerkt, dass diese dermaßen verschmutzt bzw. verlegt und verwachsen waren, dass das Regenwasser keine Möglichkeit hatte abzufließen.

7 Mann der FF Arnfels pumpten daraufhin über 4 Stunden alle betroffenen Kanäle aus, befreiten die Kanalschächte von Sand, Erde, Gestein- und Pflanzenteilen und reinigten die Kanalrohre mit mehr als 4.000 Liter Wasser mittels Hochdruckpumpe und „Kanalratte“. Ebenfalls musste zur Kenntnis genommen werden, dass das Abwasserkanalsystem bereits schwere Mängel aufweist indem Rohre zum Teil geborsten sind.

Für uns bleibt zu hoffen, dass die geleistete Arbeit das Wohnhaus Remschnigger Straße 270 nunmehr vor zu großen Überschwemmungen bewahrt und das Wasser wieder über den Kanal abrinnen kann.

 

View the embedded image gallery online at:
http://arnfels.bfvlb.org/aktuelles#sigFreeId2743c18340

Beim Frühschoppen am 29. April 2018 den die 2 Hodalump`m Herbert und Sepp musikalisch umrahmten, fand das altbewährte Maibaumaufstellen mit langen Holzstangen, sogenannten „Sporgl“ am Hauptplatz von Arnfels statt. Der Baum hat eine Länge von 22 Meter, ist 34 Jahre alt und wiegt ca. 1000 Kilogramm.
Unser besonderer Dank gilt der Familie Christine Börger vulgo Krenn aus Remschnigg die uns diese schöne Fichte gespendet hat.
Zwei Kränze, die den Marktstatus symbolisieren, in mühsamer Handarbeit von Edeltrut und Franz Sackl  gebunden sowie traditionelle Verzierungen von Dietmar Kosel geben dem Baum einen besonderen Stil. Die weitere Gestaltung lag in den Händen von Josef Hermentin (Organisator), Max Schwarzl (Schnitzer), Peter Singer(Schnitzer),
Dominik Koseak (Schnitzer),Tanja Peitler (Schnitzer), Hedwig Kainz (Versorgung).
Die Baumfällung erledigte Bernhard Dietrich und der fachgerechte Transport in die Lagerhalle von Johannes Pucher erfolgte durch Günter Kainz.

 

View the embedded image gallery online at:
http://arnfels.bfvlb.org/aktuelles#sigFreeIdcc3dbb5f2d

Am Sonntag dem 06.Mai fand der diesjährige Florianitag in der Pfarrkirche Arnfels statt. Der turnusmäßige Veranstalter war in diesem Jahr die Feuerwehr Arnfels. Der Gottesdienst startete um 10:00Uhr nach dem feierlichen Einzug der Feuerwehren Maltschach und Arnfels in die reich dekorierte Pfarrkirche Arnfels. Musikalisch begleitet wurden der Einzug und der Gottesdienst von unserer Marktmusikkapelle Arnfels. Feuerwehrkurat Mag. Werner Marterer sprach in seiner Predigt über den Dienst der Feuerwehren für die Gesellschaft. Des Weiteren erläuterte er in seinen Worten den Stellenwert der Nächstenliebe. Nach dem Gottesdienst zu einer Agape im Pfarrhof geladen. Viele Kirchenbesucher folgten der Einladung und genossen musikalischen Darbietungen unserer Marktmuiskkapelle mit hausgemachtem weißen Brot und Wein.

 

View the embedded image gallery online at:
http://arnfels.bfvlb.org/aktuelles#sigFreeIdec1a9b9a9d

 

Wie auch schon in den letzten Jahren war die FF Arnfels im Zuge der Rebenlandrallye 2017 am Freitag bei den Sonderprüfungen 5 und 7 am Remschnigg und am Samstag bei den Sonderprüfungen 8 und 10 am Poharnigberg und den Sonderprüfungen 12, 14 und 16 am Eichberg mit insgesamt 25 Mann, 190 Mannstunden zur Streckensicherung im Einsatz.