In langjähriger Tradition wurde auch in diesem Jahr die Florianimesse, am 02.Mai.2010, in der Pfarrkirche der Marktgemeinde Arnfels abgehalten. Unter dem Beiwohnen zahlreicher Kammeraden der Freiwilligen Feuerwehr Maltschach, der Freiwilligen Feuerwehr Arnfels und der Arnfelser Bevölkerung wurde den verstorbenen Kammeraden gedacht. Ein großer Dank gilt der Marktmusikkapelle Arnfels, die den Gottesdienst musikalisch umrahmte. Weiters dürfen wir uns beim Pfarrer der Pfarrgemeinde Arnfels, Herrn Mag. Werner Marterer, für die Gestaltung der Messe bedanken. Eine große Freude war es uns auch den Abschnittsfeuerwehrkommandanten des Abschnitts sechs, Abschnittsbrandinspektor Johann Hammer, in unserer Mitte begrüßen zu dürfen. Nach dem Gottesdienst lud die Freiwillige Feuerwehr Arnfels zur Agape im Pfarrhof, die ebenfalls von der  Marktmusikkapelle Arnfels musikalisch begleitet wurde.  

 

In den frühen Morgenstunden des 26.04.2010 kam es, auf Grund eines Defektes an der elektrischen Anlage beim Anwesen Pucher, in der Leibnitzerstraße in Arnfels, zu einem Wohnhausbrand. Der Dachstuhl des Wohnhauses stand beim Eintreffen der zuständigen Feuerwehr Arnfels bereits in Vollbrand. Nach der Ersterkundung und Beurteilung der Lage, durch den Einsatzleiter wurden sofort die umliegenden Feuerwehren, mit Tanklöschfahrzeugen und schwerem Atemschutz nachalarmiert. Da sich keine Personen mehr im Gebäude befanden wurde bis zum Eintreffen der nachalarmierten Wehren, der Erstangriff durch die FF Arnfels mittels TLF von außen durchgeführt. Ebenso wurde die Wasserversorgung durch die TS vom nahegelegenen Pößnitzbach her sichergestellt und mit weiteren C-Rohren der Löschangriff unterstützt.

 

Nachdem die nachalarmierten Feuerwehren eingetroffen waren, wurden ein umfangreicher Löschangriff von außen, zwei Innenangriffe unter schwerem Atemschutz sowie der Schutz des Nebengebäudes durch den Einsatzleiter angeordnet. Durch den koordinierten und zielorientierten Löschangriff konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und das Weitergreifen der Flammen auf andere Gebäudeteile verhindert werden. Weiters mussten unter schwerem Atemschutz etliche Dachziegel entfernt werden, um darunterliegende Glutnester bekämpfen zu können.

Auf Grund der hohen Anzahl von eingesetzten Atemschutztrupps wurde das ATF der FF Leibnitz sowie die Wärmebildkamera, zur Suche von Glutnestern, über Florian Leibnitz nachalarmiert.

Gegen 09:30 Uhr konnte „Brand aus“ gegeben werden. Die nachalarmierten Feuerwehren konnten die Marschbereitschaft herstellen und vom Brandort abrücken.

Die FF Arnfels suchte mit Hilfe der Wärmebildkamera der FF Leibnitz noch nach vereinzelten Glutnestern und übernahm im Anschluss die Brandwache.

Das Kommando der FF Arnfels bedankt sich bei allen eingesetzten Kräften für die gute und effektive Zusammenarbeit, dadurch konnte ein größerer Schaden verhindert werden.

 

Eingesetzt waren Insgesamt 63 Mann mit 14 Fahrzeugen:

FF Arnfels

FF Maltschach

FF Oberhaag

FF St.Johann/S

FF Leutschach

FF Leibnitz

 

Polizei

Rotes Kreuz

KIT-Steiermark

STEG

 

 

 

 Weitere Bilder unter  www.ff-maltschach.at

 


Am Freitag den 22.01.2010 feierten wir mit HFM Robert Hirsch im Buschenschank Skringer vlg. Ranz in Eichberg seinen 50. Geburtstag. Nach der Überreichung des Geschenkes und der Glückwünsche der anwesenden Kameraden, hielt der Jubilar eine Laudatio die den Zuhörern so manchen Schmunzler entlockte. Über ein Plakat, dass von Unbekannten beim Eingang zum Gastzimmer aufgeklebt war, staunten nicht nur die Geladenen sondern auch das Geburtstagskind selbst. Bei einer guten steirischen Jause und einem exzellenten Wein wurde in gemütlicher Atmosphäre noch lange geplaudert.

  

Auch im Jahr 2010 hielt das Narrentreiben in Arnfels Einzug, wenn gleich auch an einem etwas ungewohnten Termin, dem Samstag vor dem Faschingdienstag. Dennoch kamen zahlreiche Schaulustige und begleiteten den Festzug  durch den Ort bis zum Ziel am Hauptplatz in Arnfels. Für das Gelingen dieser Veranstaltung möchten wir uns recht herzlich beim Reiterclub- Skringer und bei der Freiwilligen Feuerwehr Maltschach bedanken, die mit ihren Festwägen den der Freiwilligen Feuerwehr Arnfels begleiteten. Ein herzlicher Dank gilt auch der Marktmusikkapelle Arnfels, die den Umzug musikalisch umrahmte. Am Hauptplatz angekommen, konnte, begleitet von DJ Reini, mit Glühwein und Krapfen bis in die späten Nachmittagsstunden gefeiert werden.

 

 

Wie in langjähriger Tradition, fand auch in diesem Jahr die ordentliche Wehrversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Arnfels am Dreikönigstag, dem 06. Jänner 2010, im Gasthof/Hotel Schmied in Maltschach, statt.

Wir durften auch heuer wieder zahlreiche Ehrengäste, wie den Bezirks-Feuerwehrkommandanten Stellvertreter Brandrat Herbert Vorauer, den Kommandanten des Abschnitts sechs Abschnittsbrandinspektor Johann Hammer, der Bürgermeister der Marktgemeinde Arnfels Oberbrandmeister Josef Gaber, den Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Maltschach Hauptbrandinspektor Johann Schwab-Habith und den Ortsstellenleiter des ÖRK, Ortsstelle Arnfels, Herrn Franz Haring, aufs herzlichste begrüßen.

Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit und einer Gedenkminute für die Verstorbenen Kameraden wurde die Versammlung mit einem Rückblick auf das vergangene Jahr 2009 und den von der Freiwilligen Feuerwehr Arnfels erbrachten Leistungen, vom Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Arnfels Hauptbrandinspektor Ing. Günter Kainz, eröffnet. Anschließend präsentierten die Ämterführer der Freiwilligen Feuerwehr Arnfels ihre Berichte für das vergangene Jahr und gaben auch schon einige Aussichten für das kommende. Dabei wurde der Rechnungsbericht für das Jahr 2009 von Frau Hauptlöschmeister Waltraud Gaber verlesen, die anschließend durch die Kassaprüfer, Oberlöschmeister Walter Suppan und Oberfeuerwehrmann Andreas Sackl, entlastet wurde.  Der nächste Punkt der Tagesordnung war die Beförderung der Kammerden Josef Gaber zum Oberbrandmeister, Thomas Menhard zum Hauptlöschmeister, Peter Singer zum Oberlöschmeister und Lukas Frewein zum Oberfeuerwehrmann. Wir gratulieren den Beförderten nochmals recht herzlich und bedanken uns für die erbrachten Leistungen im letzten Jahr.

Nach den Ansprachen der Ehrengäste wurde die ordentliche Wehrversammlung von HBI Ing. Günter Kainz geschlossen und es konnte in den gemütlichen Teil des Tages übergegangen werden.