Kürzlich fand auf der Anlage des ESV Arnfels eine „Knödelpartie“ gegen den Freizeitklub Cojones statt. Bei besten äußerlichen Bedingungen und einer spiegelglatten Eisbahn, Tobias der Eismeister leistete perfekte Vorarbeit, konnte nach einer kurzen Stärkung pünktlich um 18.30 Uhr angeschossen werden. Leider war das Feuerwehrteam bedingt durch die kurze Vorbereitungszeit nicht eingespielt und so gingen alle drei Spiele (Ehre, Trinken, Essen) knapp aber doch an die Cojones. Fehlschüsse sowie der konditionelle Einbruch waren bei der anschließenden Analyse im Vereinshaus Thema Nummer eins. Kann man Insidern glauben so dauerte die Nachbesprechung bis in die frühen Morgenstunden. Für den fairen Wettkampf bedanken wir uns bei den Organisatoren des rührigen FK Cojones und freuen uns schon auf eine Revanche.