Am 28. Juli wurde die FF Arnfels gegen 18:15 mit "stillem Alarm" zum Binden einer Ölspur in die Eibiswalder Straße gerufen.

Ein Autofahrer hatte einen im Kofferraum seines Fahrzeuges befundenen Speiseölkanister während der Fahrt verloren. 

Damit es aufgrund der schmierigen Flüssigkeit auf der Fahrbahn zu keinen Unfällen kommt, war es der Auftrag die Ölspur zu binden und die Straße zu reinigen.

Mittels Ölbindemittel wurde die Ölspur zunächst gebunden und entsorgt, sowie die Straße schlussendlich mit 3.000 lt. Wasser gereinigt.

Eingesetzt waren die FF Arnfels mit TLF-A 4000, KRFBA und MTF-A, sowie 9 Mann.