Emergency Aid: 24 Stunden im Einsatz

Samstag, 29.08.2009, 08:00 bis Sonntag 30.08.2009, 08:00! 24 Stunden ohne Kompromisse!

Ausgearbeitet von Bezirksrettungskommandant Klaus Steinwender begingen die Feuerwehren des Abschnitts 6 zusammen mit dem Österreichischen Rotenkreuz, Bezirksstelle Leibnitz und der Hunderettungsbrigade, Bezirk Leibnitz das große Abenteuer: 24-Stunden Übung in der zahlreiche technische Einsätze und Brandeinsätze zu bewältigen waren! Sofort nach der feierlichen Flaggenparade vor der Saggautalerhalle in St. Johann, welche auch immer wieder der Ausgangspunkt zu den veschiedenen Szenarien war, ging es für die, in zwei Züge eingeteilten Feuerwehren und Sanitäter zur Übung. 1. Station des 1. Zuges war es, drei verunglückte Personen beim Knielyhaus in Leutschach zu retten. Die drei Personen waren bei Dachdeckarbeiten vom Dach gefallen und mussten zum Teil in stabilisierter Lage von einem Vordach gerettet und dem Rotenkreuz übergeben werden. Gleichzeit verunglückte jedoch ein Radfahrer in Maltschach und stürtze über eine Brücke in einen Bach. Es musste der 1. Zug geteilt werden um beide Übungen bewältigen zu können. Der 2. Zug war indes bei einer Silorettung in Großklein im Einsatz. Als Großszenario war bereits die zweite Übung zu werten. In Unterhaag brach in einer Jugendherberge Feuer aus. 8 Personen mussten mit schwerem Atemschutz aus dem dicht verrauchten Haus gerettet werden um sie der Rettung zu übergeben. Leider brach in dieser Zeit ein Starkregen über die Übung herein, sodass am Nachmittag drei Szenarien in Arnfels und Großklein abgesagt werden mussten. Der Höhepunkt am ersten Tag war allerdings ein Großbrand im Steinbruch in Lieschen. Auch hier mussten zahlreiche Personen  aus verschiedensten Notsituationen befreit werden. Eine Person musste mittels Seilrettung von einem ca. 20m hohem Turm abgeseilt werden. Nach einigen weiteren Übungen hieß es gegen 23:30 Übungspause bis es um 05:00 neuerlich zum Alarm kam. In der Nähe des ASZ in Leutschach prallten drei Fahrzeuge aufeinander. Ein Jugendlicher flüchtete im Schock in den Wald und musste nach einer Suchaktion aufgrund eines Suezidversuches schwerstverletzt von einem Hochsitz gerettet werden.

Nach einem kräftigen Frühstück endete die 24-Stunden Übung um 08:00 bei einer neuerliche Flaggenparade mit 24 Stunden mehr an Einsatzerfahrung für alle beteiligten Personen.

Ein herzlicher Dank gilt dem ÖRK und der FF St.Johann für die Ausarbeitung und Vorbereitung der Übung und vorallem allen Sponsoren, welche diese Übung mit finanziellen und naturellen Mitteln unterstütz haben:

  • Die Gemeinden der Kleinregion "Rebenland-Pössnitz-Saggautal" und Großklein
  • Bäckerei Wolf, Arnfels
  • Konditiorei Graf, Arnfels
  • Bäckerei Hubmann, Großklein
  • Spar Arnfels
  • Peterquelle Mineralwasser
  • Brau Union
DANKE!

View the embedded image gallery online at:
http://arnfels.bfvlb.org/aktuelles?start=180#sigFreeId1a10d60ee0

60er-Feier von OLM Walter Suppan

Am Freitag, dem 31.August durften wir mit unserem Walter Suppan im Buschenschank Körbler/Glus in Maltschach bei einer herrlichen Jause und Wein den 60'sten Geburtstag feiern.

Lieber Walter, hierfür noch einmal "Alles Gute" und herzlichen Dank für deine Einladung!

View the embedded image gallery online at:
http://arnfels.bfvlb.org/aktuelles?start=180#sigFreeIdd1c0da8b2c

 

Am 27. Juni fand in Allerheiligen bei Wildon das Sommertreffen der Feuerwehrsenioren des BFV Leibnitz statt.

Neben den zahlreiche Feuerwehrmitglieder aus dem Bezirk Leibnitz konnte der Bezirksbeauftragte für die Senioren, Hauptbrandmeister Johann Ranegger auch eine Reihe an Verantwortungsträger auf Bezirks- und Landesebene begrüßen. Neben Landesrat Johann Seitinger, kamen NAbg. Josef Muchitsch, LAbg. Peter Tschernko, Bezirkshauptmann Dr. Manfred Walch, LFR Dietmar Lederhaas und Bezirkskammerobmann Josef Kowald. Von Seite der Gemeinde Allerheiligen bei Wildon sah man Vizebürgermeister Michael Fuchs-Wurzinger, HBI Gerald Sekli und den Ortsseniorenbeauftragten Ehrenhauptbrandinspektor Vinzenz Zirkl.

Organisiert von BM Josef Hermentin verbrachten auch Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Arnfels einen schönen Nachmittag in Allerheiligen. Nach einer kulinarischen Stärkung, dem Gedankenaustausch, den Gruß- und Dankesworten der Ehrengäste klang der gemütliche Nachmittag, bei einem Glas Zweigelt oder Weißburgunder aus.

 

View the embedded image gallery online at:
http://arnfels.bfvlb.org/aktuelles?start=180#sigFreeIdd6a90b7bf5

Gemeinsam mit der FF Oberhaag wurde die FF Arnfels am Freitag, dem 21.08.2009 zu einer Großübung nach Kapla (Slowenien) eingeladen. Die Aufgabe für die FF Arnfels bestand darin, eine vermisste Person mit schweren Atemschutz in einem stark verrauchten Haus zu finden und mittels zweiteiliger Schiebeleiter und Korbtrage ins Freie zu bringen. Die eingesetzten 12 Mann der FF Arnfels konnten diese Aufgabe mittels TLF Arnfels und KLF Arnfels zur vollsten Zufriedenheit lösen und die Person den Feuerwehrsanitätern zur Weiterversorgung übergeben.

Übrigens: Da sich bereits viele Gerätschaften der FF Arnfels beim Einbau in das, in den kommenden Wochen, von der Firma Iveco-Magirus Lohr zu liefernden neuen Einsatzfahrzeuges befinden, musste die Korbtrage von der FF Großklein ausgeborgt werden. Einen herzlichen Dank dem Kommando Großklein für diese nachbarschaftliche Hilfeleistung.

 

View the embedded image gallery online at:
http://arnfels.bfvlb.org/aktuelles?start=180#sigFreeIddf4a71df9f

Am Samstag, dem 15. November ging in der Arnfelser Grenzlandsportstätte der 2. Arnfelser Feuerwehrball über die Bühne!

Ca. 400 Ballgäste, darunter viele Feuerwehren aus den Bezirken Leibnitz, Deutschlandsberg, Graz-Umgebung, Bruck an der Mur und Wiener Neustadt in Niederösterreich und den Arnfelser Vereinen, waren von der Stimmung und der Musik begeistert. Mit einem tollen Küchenteam und fünf Bars war die Versorgung der Ballgäste bestens gegeben und das Fest konnte bis in die späten Morgenstunden andauern.

 

Ein herzlicher Dank gilt unseren Helfern und allen unseren Sponsoren, ohne die ein derart aufwändiger Ball nicht realisierbar wäre!

 

Übrigens: Der 3. Arnfelser Feuerwehrball findet am 14. November 2009 wieder in der Grenzlandsportstätte statt: Musik „Die Freiheit“

 

{morfeo 6}